Akupressur "Point Press"

Was für ein merkwürdiger Name

 

Richtig! Das chinesische Original heißt, so mein chinesischer Lehrer Dr. Fan Lin, wörtlich übersetzt "Punkte drücken".

Kein sehr cleverer Name für eine Akupressur, was ja selbst schon "Punkte drücken" heißt!

 

 

Woher stammt diese Technik?

 

Aus der traditionellen chinesischen Medizin, die sich nach dem Meridiansystem des Körpers richtet und in Behandlungen eine Harmonisierung der Abläufe im gesamten Körper anstrebt.

 

Während die bekannte Akupunktur mit Nadeln relativ sanft, langfristig und oft zeitverzögert wirkt, ist die mit den Fingerkuppen ausgeführte Akupressur auf Nebenpunkte der Meridiane ausgerichtet.

Sie wirkt sofort und deutlich!

 

 

Wann kommt diese Technik zum Einsatz?

 

Wenn massive Beschwerden wie Schmerzen, neurologische Schwächen und Missempfindungen, Migräne oder auch chronische Beschwerden wie z.B. Tennisellenbogen

Thema sind.

 

 

Wie gut sind die Erfahrungen damit?

 

Ich habe selbst an meinen Patienten gesehen, dass nicht jedem damit geholfen werden kann. Jedoch sehr vielen extrem geplagten Patienten endlich und sofort Erleichterung verschafft werden kann.

Die Wirkung ist überraschend schnell gegeben und oft beschreiben die Patienten ein Gefühl von Leichtigkeit danach.

 

 

Das Besondere

 

Die Akupressur wird mit sehr kräftigem Druck und auf empfindungssensiblen Punkten durchgeführt.

Sie tut weh!!!

Jedoch ist der Schmerz nur in sehr kurzen Etappen intensiv.

Der Gewinn danach war mir, wenn ich persönlich ein Problem hatte, das "Leid" immer wert.

Ist nicht jedermanns Sache, aber einen Versuch wert, wenn die Beschwerden massiv sind.

Hier finden Sie mich

Physio-e-Motion
Friedenshöheweg 12a
49328 Melle-Buer

Kontakt

Sie erreichen mich per Telefon unter 0 54 27 / 9 27 96 11

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physio-e-Motion