Kräftigung

"Mach ich jeden Tag zuhause und im Job!"

 

Naja... der Körper ist immer an seine täglichen Anforderungen angepasst.

Der Alltag trainiert also tatsächlich - aber eben auch immer nur in genau diesem Rahmen!!!

Weichen wir einmal von diesem Schema ab und fordern von unserem Körper etwas Ungewohntes, so bekommen wir ziemlich schnell die Quittung:

Verspannungen, Muskelkater, Sehnenreizungen, bis hin zu Verletzungen wie Umknicken im Sprunggelenk, Hexenschuss etc.

 

Der Körper benutzt gewohnheitsgemäß meist die gleichen Muskelgruppen und schickt viele andere Strukturen in den "Dornröschenschlaf".

"Was ich nicht brauche, muss ich auch nicht füttern und aufbauen, also bin ich effektiv am sparen".

Das ist ein tolles Sparflammenprogramm! -  führt aber zu keinem guten Körpergebrauch.

 

Unser Gefühl für gut ausgeführte Bewegungen verändert sich rapide, ohne dass es uns bewusst wird.

Das ist tükisch, da dem Verschleiß der Gelenke und den Dauerverspannungen von überlasteten Muskeln, Sehnen und Bändern Tür und Tor geöffnet sind.

 

 

Ist die "Muckibude" eine gute Lösung?

 

Jain!

Viele Geräte zum Muskeltraining sind optimal auf das Training bestimmter Muskelgruppen ausgerichtet.

Es kann im Bedarfsfall so sehr gezielt und wirklich gut im Bereich der großen Muskeln gekräftigt werden.

Training an Seilzügen ist medizinisch betrachtet koordinativ schon anspruchsvoller und oft noch effektiver.

Aber wann werden die kleinen Muskeln trainiert, die das Zusammenspiel und die optimale Feinstellung der Gelenke steuern?

Wann sollen Sehnen und Bänder optimal gefordert werden um Haltespannung aufzubauen und die Gelenke zu stabilisieren?

 

Unerwartete Situationen im Alltag erfordern oft schnelle und ungewöhnliche Reaktionen.

Ist ihr Körper in der Lage zu reagieren, ohne sich schnell zu verletzen?

 

 

Leistungssportler sein im Alltag?

 

Ihr Körper kann schon mit wenigen ausgewählten Übungen, die im Alltag angewandt und wiederholt werden, eine gute Stabilität und Kraft aufbauen.

 

Er ist ein Wunderwerk an Koordination und Kraft und kann in jedem Alter und bei vielen Beschwerden aus dem "Dornröschenschlaf" geweckt werden.

Dafür bedarf es keiner teuren Geräte, die nach kurzer Zeit in der Ecke liegen oder guten Jahresvorsätzen zu Sylvester.

 

Wenige, effektive auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Übungen reichen aus, um Sie in Ihren Beschwerden voranzubringen!

 

 

Was nutze ich in meiner Praxis?

 

Ich nutze sehr gerne einfach nur das Eigengewicht des Körpers, ein Gummiband oder Widerstände durch einen Partner.

Kleinere Hilfsmittel, wie mal einen Stuhl, Matte oder Bälle sind optional und können auch zuhause beim Üben gut zum Einsatz kommen.

Hier finden Sie mich

Physio-e-Motion
Friedenshöheweg 12a
49328 Melle-Buer

Kontakt

Sie erreichen mich per Telefon unter 0 54 27 / 9 27 96 11

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physio-e-Motion