Massagen

Ein kurzer Überblick

 

Jeder kennt Massage oder weiß annähernd, was Massage ist.

Denn jeder Mensch mit Schmerzen und Verspannungen reibt und drückt seine Problem-stellen.

Jeder macht intuitiv Massage!

 

Bei allen Naturvölkern wurden Massagen nach Erfahrungswerten durchgeführt.

Im Osten und Westen der Welt hat sich die Medizin sehr verschieden entwickelt.

Auch die Massage wurde mit ganz unterschiedlichen Verfahren erforscht und standardisiert.

 

 

Wirkung der Massage

 

Das handwerkliche Durcharbeiten der oberflächlichen und tiefen Gewebsschichten hat deutliche, langanhaltende und medizinisch nachgewiesene Wirkungen auf den Körper.

Durch die mechanische Beeinflussung kommt es u.a. zu Flüssigkeitsverschiebungen im Gewebe, zur Ausschüttung von Botenstoffen mit Wirkung auf Muskulatur-, Nerven- und Organsysteme.

So vertieft sich beispielsweise die Atmung, der Stoffwechsel beschleunigt sich, Gefäße erweitern oder verengen sich, die Muskelspannung verändert sich, innere Organe optimieren ihre Arbeit.

Es kommt zu einer gesamten Entmüdung und einer psychoemotionalen Entspannung.

 

 

Verschiedene Massagen, unterschiedliche Ziele

 

Massagen unterscheiden sich stark voneinander in Techniken und Wirkungen.

So gibt es beispielsweise Massagen, die trocken oder mit Gleitmittel durchgeführt werden, mit oder ohne Hilfsmittel (z.B. heiße Steine, Stäbchen, Schröpfgläser), mit unmittelbarer Wirkung auf das Massagegebiet, z.B. Colonmassage mit Wirkung auf den Darm, Muskelmassage) oder Fernwirkung auf ein Organsystem über Reflexzonen.

Auch die Herkunft und Philosophie ist oft sehr verschieden: die traditionelle chinesische Massage harmonisiert über das Meridiansystem die unterschiedlichen Funktionseinheiten des Körpers miteinander. Die westliche Medizin konzentriert sich gerne auf einen Ausschnitt und ein Symptombereich, um optimal zu behandeln.

 

 

Kontraindikationen

 

Es gibt einige medizinisch fundierte Einschränkungen, wann eine Massage nicht durchgeführt werden kann oder darf.

Dazu gehören beispielsweise Fieber, grippale Infekte, akute Bronchitis, Knochenbrüche, Osteoporose, frische Operationsnarben, ganz akut frische Bandscheibenvorfälle, Nervenentzündungen und Krampfadern im Massagegebiet, Blutverdünnung mit Medikamenten und einige andere.

Kinder vor der Pubertät werden ebenfalls nicht massiert.

Die Einschränkungen werden von mir in einem Anamnesegespräch abgefragt und Sie bekommen dann eine Beratung, welche Behandlungsmaßnahmen für Sie in Frage kommen.

 

 

Mein Massageangebot

 

Links finden Sie eine Auflistung, der von mir angebotenen Massagen.

Seien Sie neugierig und schauen Sie doch mal durch.

 

 

Keine Wellness

 

Ich biete Massagen nur im Rahmen einer medizinisch fundierten Behandlung an.

Ich mache keine Wellness, sondern gehe auf konkrete, medizinische Probleme ein.

Es findet immer eine Anamnese statt vor der Behandlung, um Risiken auszuschließen und einen verantwortungsvollen Behandlungsaufbau gewährleisten zu können.

 

 

Gutscheine

 

Siehe in der Kopfzeile unter dem Reiter "Gutscheine"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physio-e-Motion